6. November: Hochberghauser Tanzlmusi bei Servus auf BR-Heimat

Die Hochberghauser Tanzlmusi feiert heuer ihren 40. Geburtstag – Corona-bedingt leider nur mit “reduziertem Programm”. Zu unser aller Freude haben sie bei der Mitgliederversammlung des VVV am 9. März im Wappensaal des HB gespielt. Über ihre weiteren Pläne fürs Jubilumsjahr berichtet Carmen Kühnl im Artikel “Da muass wo an Nest sei” in der zwiefach 63-3, Seite 10-13, https://fortes-medien.shop/shop-zwiefach/digitales-lesen/

Bereits am 5. Juni hätten die Hochberghauser in der Live-Sendung Servus am Freitagnachmittag zu Gast sein sollen. Doch ins BR-Studio darf seit Mitte März niemand mehr kommen. Nun dreht Evi Strehl den Spieß um und besucht die Musikanten, die sonst zu ihr kommen würden.

Am 6. November gibt es auf BR-Heimat die Aufzeichnung von Evis Besuch bei der Hochberghauser Tanzlmusi.  Ihr Leiter ist der Starnberger Kreisheimatpfleger Manfred Schulz, der neben seinen vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben leidenschaftlich gern die Tuba bläst. Die sieben Musikanten spielen seit 40 Jahren in derselben Besetzung zusammen, ein Novum in der Volksmusiklandschaft. Aus dem Nachwuchs und Freundeskreis der Musiker sind inzwischen etliche weitere Musik- und Gesangsgruppen in und um Hoch-stadt, Starn-berg und Unter-hausen entstanden. Ihre Vorbilder waren Personen, die die Volksmusik in den vergangenen Jahrzehnten mit geprägt haben, wie z.B. Willi Großer, Hans Zellner oder Ferdl Pfaffinger mit seiner Starnberger Tanzlmusi. Entsprechend bunt ist die Musikauswahl dieser Sendung.

Sendetermin: Freitag, 6. November, 15 – 17 Uhr, BR-Heimat